Als AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifizierter Bildungsträger, ist eine 100%ige staatliche Förderung für Ihre Aus- und Weiterbildung möglich.

Voraussetzungen für eine staatliche Förderung

Sie können eine staatliche Förderung erhalten, wenn:

  • Sie arbeitslos oder arbeitssuchend sind  weil Ihnen Arbeitslosigkeit droht
  • Sie sich weiterbilden müssen, um den Anforderungen Ihres Jobs gerecht zu werden

  • Sie eine Weiterbildung für eine berufliche Wiedereingliederung benötigen
  • Sie „Geringqualifizierte/r“ sind

  • Sie ein/e ältere/r Arbeitnehmer/in sind

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Für Arbeitssuchende

Den Bildungsgutschein erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter. Der Gutschein wird für ein bestimmtes Weiterbildungs- Ziel ausgestellt. Er beinhaltet die Dauer und die übernommenen Kosten der Weiterbildung sowie die Gültigkeit. Wichtig: Die Weiterbildung darf nur in der vorgegebenen Region stattfinden!

Arbeitnehmer/innen & Unternehmen

Programm der Agentur für Arbeit. Richtet sich an geringqualifizierte und ältere Arbeitnehmer/innen. Durch die Weiterbildungsinitiative können Sie einen fehlenden Berufsabschluss nachholen oder Teilqualifizierungen erlangen. Für die Zeit Ihrer Weiterbildungsmaßnahme müssen Sie von Ihrem Arbeitgeber freigestellt werden & eine Fortzahlung Ihres Lohns erhalten. Teilweise übernimmt die Agentur für Arbeit die Lohnkosten.​

Ehemalige Soldaten / Offiziere

Wiedereingliederung von Zeitsoldaten in den zivilen Arbeitsmarkt. Wenn Sie freiwillige/r Wehrdienstleister/in, Soldat/in auf Zeit oder Offizier/in im fliegerischen Dienst waren, können Sie von dieser Förderung Gebrauch machen.

Du hast Fragen zur maximalen
Förderhöhe oder der Antragsstellung?

Ruf uns gerne an

Oder schreibe eine E-Mail

Wir beraten dich gerne unverbindlich und kostenlos